bio

Hallo ihr schönen Menschen,
mein Name ist Lars und hier könnt ihr etwas über meinen Weg in die Fotografie erfahren.

Meine erste eigene Spiegelreflex Digitalkamera (Canon EOS 400D) und ich haben im Jahr 2008 Bekanntschaft miteinander gemacht und sind frei nach dem Motto „learning by doing“ im Laufe der Zeit immer enger zusammengewachsen. Aktivitäten als Partyfotograf für die seit 1997 bestehende monatliche „extrem und tanzbar“-Gothic Night im Ela Ela im schönen Schleswig gaben mir neben den praktischen Erfahrungen in der Event-Fotografie schließlich auch den Anreiz, der Theorie einen größeren Stellenwert einzuräumen. Das stetige Verfolgen der Arbeiten meiner Vorbilder Jared Polin, Kai Wong oder Martin Krolop und diverse Tutorials weckten den Ehrgeiz, eigene Shootings zu planen und umzusetzen. Beim ersten Mal ist dabei ungefähr alles schiefgelaufen, was schieflaufen konnte. Dennoch waren die Ergebnisse letztendlich zufriedenstellend und genau darauf kam und kommt es mir an. Der Prozess von der Grundidee zum eigentlichen Foto ist auch heute noch immer wieder herausfordernd und spannend. Ich mag es generell Sachen zu tun, bei denen ich am Ende sehen kann, was ich geleistet habe.

Mit den gesammelten Erfahrungen wuchsen natürlich auch die Ansprüche an das Equipment, sodass ich im Jahr 2011 auf eine Canon EOS 7D umgestiegen bin. Es folgten weitere, umfangreicher werdende Shootings und die Erkenntnis, dass es besser ist, wenige gute Bilder zu schießen als viele mittelmäßige. Neben selbstgeplanten Shootings kamen auch immer mehr Events hinzu, wie beispielsweise Konzerte, Hochzeiten, Parties oder der Zombie-Walk in Flensburg. Wie sich daraus bereits ablesen lässt, sind Menschen meine favorisierten Motive, auch weil ich allgemein einfach gerne mit Menschen zusammenarbeite. Für meine Shootings bevorzuge ich Einsteiger, weil dann beide Seiten weniger unter Druck stehen und man nicht mit falschen Erwartungen an das jeweilige Projekt herantritt. Anfang 2014 gab es ein weiteres Upgrade im Equipment zu verzeichnen und ich fotografiere seitdem fleißig mit meiner Canon EOS 5D Mark III.

Die Fotografie ist für mich natürlich in erster Linie ein Hobby und eine Leidenschaft, findet sich aber auch täglich in meinem Beruf als ausgebildeter Mediengestalter für Digital- und Printmedien wieder; insbesondere dann, wenn ich als Pressefotograf für die Firma agieren kann. Der tägliche Umgang mit den Bildbearbeitungsprogrammen wie Adobe Photoshop oder Adobe Lightroom und das Know-How über die Technik und Weiterverarbeitung im Druck und Web geben mir außerdem einen anderen Blickwinkel auf meine Hobbyvisionen und erleichtern an vielen Stellen die Umsetzung von der Idee zum Endergebnis. Einige meiner Bilder wurden auch bereits für Party-Flyer verwendet und im Karmann Ghia Pin-Up Kalender 2013 veröffentlicht.

Equipment:

Body:
Canon EOS 5D Mark III

Lenses:
Canon EF 70-200mm 2.8L IS II USM
Canon EF 24-70mm 2.8L USM
Tamron 90mm Makro 2.8 Di VC USD
Sigma 85mm 1.4 EX DG HSM
Canon EF 50mm 1.4 USM

Accessories:
Canon Speedlite 580EX II
2x Yongnuo YN-568EX II
4x Yongnuo YN-622C
1x Yongnuo YN-622C-TX
Manfrotto 055XPROB Stativ Pro mit Benro B2 Kugelkopf
Blackrapid R-Strap RS-Sport
SMDV Diffusor-60 mobile
Roundflash Dish
diverses Zubehör

Studio:
3x Jinbei MileStone MSN II-V 600 HSS
1x Jinbei Beauty Dish 70cm mit Grid
1x Jinbei Beauty Dish 50cm mit Grid
2x Jinbei K 30×140 cm Striplight mit Grids
1x Jinbei K-150 150cm Octagonal Umbrella mit Grid
1x Jinbei K 70×100 cm Softbox
diverse Lichtstative
Hintergrundsystem (schwarz/weiss/grau)

 lars